Exterieur

DER TRADITIONELLE KÜHLERGRILL DOMINIERT DIE DYNAMISCHE FRONT DES QUATTROPORTE S

Der Quattroporte S ist unverkennbar ein Maserati. Der Blick des Betrachters wird von dem klassischen ovalen Kühlergrill und der imposanten Motorhaube angezogen – ein Stilelement des GranTurismo und anderen großartigen Modellen der Marke. Die schwarzen, konkav gewölbten Horizontalstreben des Grills sind eine Hommage an eine Ikone aus der Vergangenheit, dem Maserati A6 GCS. Als Kontrast ist die Grilleinfassung verchromt, während in der Mitte der Maserati Dreizack platziert ist.
 


MODERNE FRONTSCHEINWERFER RÜCKEN DAS FAHRZEUG INS RECHTE LICHT

Die Scheinwerfer verfügen über eine Formgebung, die stilistisch die kraftvolle Gürtellinie vorwegnimmt, die sich von den drei klassischen Luftauslässen hinter den Vorderrädern mit einem kühnen Schwung über die Flanken erstreckt. Noch mehr Aggressivität erhält die Front durch das Profil des LED-Tagfahrlichts, das sowohl als Stilelement als auch als Funktionselement einen äußerst modernen Akzent setzt.

ZWEI OVALE ABGASENDROHRE KOMPLETTIEREN DEN SPORTLICHEN LOOK

Die Eleganz des Maserati Quattroporte S wird durch die ästhetischen Details perfektioniert. Die beiden ovalen Edelstahl-Abgasendrohre betonen die muskulöse Heckpartie als Kontrastelement zu den harmonischen LED-Rückleuchten.
 


TRADITIONELLES AUGENMERK FÜR DETAILS

Das Exterieurdesign nutzt klassische Stylingelemente von Maserati. Zum Beispiel die dreieckig ausgeführten C-Säulen mit dem ovalen Saeta-Logo und den raffiniert gestalteten 19-Zoll-Rädern im Poseidone-Design, die für den Quattroporte S zur Serienausstattung gehören. Die Speichen dieser Räder bilden den Maserati Dreizack nach und symobilisieren die Stärke des Fahrzeugs.
 

Interieur

PASSAGIERE SIND VON LUXURIÖSEM INTERIEUR UMGEBEN

Der Innenraum des Maserati Quattroporte S bietet seinen Insassen die passende Extravaganz zu einer luxuriösen Reise. Die Armaturentafel besteht aus drei Ebenen und ist von einem Mittelbereich geprägt, der dem Interieur den Eindruck von Größe und Leichtigkeit vermittelt. Hier ist auch der Bildschirm des Maserati Touch Control Systems platziert, über den sämtliche der vielen Infotainment-Möglichkeiten des Fahrzeugs gesteuert werden.


ERLESENE Maulbeerseide von Ermenegildo Zegna KOMBINIERT MIT AUSGEWÄHLTEN HÖLZERN

Die Maulbeerseide des Quattroporte S stammt von Ermenegildo Zegna und ist Symbol der feinsten italienischen Handwerkstradition. Als Ergebnis sind die Oberflächen gleichmaßen komfortabel wie strapazierfähig.
Im Quattroporte S sind die Flächen von Armaturentafel, Mitteltunnel und Türen serienmäßig aus elegantem Briar-Edelholz gefertigt. Es ist für seine Knoten und feine Maserungen bekannt und besonders begehrt als Ausdruck eines exklusiven Luxus.


BEQUEME UND GERÄUMIGE SITZE FÜR DIE FONDPASSAGIERE

Im Fond herrschen großzügige Platzverhältnisse für drei Personen. Ausstattungselemente wie Getränkehalter und USB-Anschluss für mobile Endgeräte in der ausklappbaren Mittelkonsole machen die Reise noch entspannter. Auf Wunsch ist es auch möglich, zwei individuell einstellbare, heiz- und belüftbare Einzelsitze mit fest stehender Mittelkonsole zu erhalten. So wird Autofahren zur Erholung.
 


ANSCHMIEGSAME SITZE

Die Insassen fühlen sich auf den ergonomisch geformten Sitzen wie zu Hause. Die Längsmuster auf den Sitz- und Lehnenflächen sind dabei ein weiteres Beispiel für die raffinierte Eleganz des Interieurs. Die Sitze werden elektronisch auf die gewünschte Sitzposition eingestellt (auch in Höhe und Sitzneigung), so dass sich eine optimale Bedienbarkeit ergibt.


    HARMAN KARDON PREMIUM SOUND SYSTEM

    Musikliebhabern, die auf der Suche nach einem kraftvolleren und dynamischeren Audioerlebnis sind, bietet das Harman Kardon Premium Sound System im Maserati Quattroporte einen exzellenten Hörgenuss. Ausgestattet mit der neuesten Digitaltechnologie und einem 12-Kanal-Class-D-Verstärker bürgt es für eine perfekte Akustik völlig unabhängig von der Klangquelle. Dank zehn Hochleistungslautsprecher, die aufwendig im Innenraum platziert wurden, genießen die Insassen auf allen Sitzplätzen einen erstklassigen Raumklang.


    Konzerthallenakustik Dank des Bowers&Wilkins High-Premium-Surround Soundsystems

    Für jene, die die einzigartige Akustik einer Konzerthalle schätzen, bietet der Quattroporte auf Wunsch ein High-Premium-Surround Soundsystem, das in Kooperation mit dem Highend-Audiospezialisten Bowers&Wilkins entstand. Es verfügt über einen 16-Kanal-Verstärker mit 1.280 Watt und über 15 Lautsprecher, die harmonisch in das Interieur-Design integriert sind, und erreicht damit ein unvergleichliches Klangerlebnis.
    Das Bowers&Wilkins High-Premium-Surround Soundsystem umfasst auch die Harman QuantumLogic® Signalverarbeitung sowie ein System namens Clari-Fi, das in einem speziellen Restaurierungsprozess verloren gegangene oder beschädigte Audiodaten wieder herstellt.


    Technik

    Der TWIN-TURBO-V6-MOTOR IST GLEICHERMASSEN SPORTLICH WIE ALLTAGSTAUGLICH

    Der 3,0-Liter-Twin-Turbo-V6-Motor des Quattroporte S hat die sportlichen Gene des Quattroporte GTS V8. Beide Triebwerke teilen sich einen Großteil der Komponenten. So sind beispielsweise auch Bohrung und Gestaltung der Brennräume identisch, aber auch die Ventilsteuerung und die Benzindirekteinspritzung. Alles zusammen resultiert in dem V6-Triebwerk zu einer Leistung von 302 kW (410 PS) bei 5.500 U/min.


    BEEINDRUCKENDES DREHMOMENT FÜR ATEMBERAUBENDE BESCHLEUNIGUNG

    Das vielseitige V6-Triebwerk bringt die Fähigkeiten des Quattroporte S optimal zur Geltung – besonders dann, wenn der Fahrer das Gaspedal betätigt und die Leistung spontan und akustisch klar wahrnehmbar wird: Im Sportmodus beträgt das maximale Drehmoment 550 Nm bei nur 1.750 U/min. Angesichts dieser außerordentlichen Werte benötigt der Quattroporte S aus dem Stand nur 5,1 Sekunden (Q4 Version: 4,9 Sekunden), um 100 km/h zu erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 285 km/h (Q4 Version: 283 km/h).
     

    SCHNELLERE UND EFFIZIENTERE GANGWECHSEL

    Der Quattroporte S verfügt über eine moderne 8-Gang-Automatik von ZF. Durch die autoadaptive Getriebesoftware erfolgen die Gangwechsel schnell und präzise. Die Software erkennt den Fahrstil des Piloten und passt die Schaltlogik entsprechend an. Zusätzlich stehen fünf verschiedene Modi auf Knopfdruck zur Getriebeanpassung zur Wahl: Auto Normal, Auto Sport, Manual Normal, Manual Sport und der neue ICE (Increased Control & Efficiency) Modus.
     


    BREMSEN AUS VERBUNDWERKSTOFF

    Die Brembo Bremsanalge des Quattroporte S wurde entwickelt, um das Gewicht zu reduzieren und selbst unter extremen Einsatzbedingungen höchste Bremsleistung zu gewähren. Ein Sechs-Kolben-Monoblock-Bremssattel wirkt vorne auf Bremsscheiben der Dimension 360 x 32 Millimeter, eine Vier-Kolben-Anlage hinten auf Scheiben der Maße 350 x 28 Millimeter. In beiden Fällen sind die belüfteten Scheiben aus Verbundwerkstoff, der die Vorteile von Gusseisen und leichtem Aluminium verbindet.
     

    Handwerkskunst

    WERTVOLLE EDELHÖLZER VOLLENDEN DEN INNENRAUM

    Wie alle Fahrzeuge der Baureihe kann auch der Maserati Quattroporte S individuell dem Stil seines Besitzers angepasst werden. Beispielsweise kann alternativ zu dem Briar-Holz aus vier weiteren Edelholzarten aus der Radica-Serie gewählt werden: Ebano, Erable, Rovere Chiaro und Tanganika.


    EXKLUSIVE CARBON- UND ALUMINIUM-ELEMENTE BETONEN DIE SPORTLICHE SEITE

    Eine spezielle Innenausstattung des Quattroporte S aus Carbon betont die sportliche Seite des Fahrzeugs. Eine weitere Option sind Schaltwippen am Lenkrad aus Aluminium – passend zu entsprechenden Pedalen aus gebürtstetem Aluminium mit Gummi-Inlays.
     

    ERMENEGILDO ZEGNA KLEIDET MASERATI

    Die Partnerschaft von Maserati mit Ermenegildo Zegna brachte jetzt eines der exklusivsten Automobile überhaupt hervor: die Quattroporte Zegna Edition, der ultimative Ausdruck von Stil und Exklusivität, fasziniert mit ihrem sportlich-modernen Look.


    WAHRER LUXUS WIRD VOM MEISTER GELIEFERT: DIE NATUR

    Maserati bietet drei unterschiedliche Farbkombinationen für den Quattroporte, die jeweils feinstes Leder und reine Naturfasereinsätze aus Maulbeerseide kombinieren. Die Seide von Ermenegildo Zegna kommt für Sitze, Türverkleidungen, Dachhimmel, Sonnenblenden und sogar für die Einfassungen der Deckenleuchten zum Einsatz. Der korrespondierende Lederton ist wahlweise rot, grau oder naturfarben.


    VÖLLIG NEUES DESIGN VERBINDET ELEGANZ UND SPORTLICHKEIT

    Das Exterieur kann durch die Wahl von 20-Zoll-Rädern im betont sportlichen Mercurio-Design mit sieben Speichen veredelt werden. Alternativ gibt es die Räder auch in interessanter Zwei-Ton-Optik. Wer einen noch raffinierteren Look sucht, dem bietet Maserati imposante 21-Zoll-Räder im Titano-Design, deren schlanke Speichengestaltung einen guten Blick auf die Bremssättel ermöglichen.
     

    Technische Daten


    Abmessungen und gewichte
    Länge 5.262 mm
    Breite (ohne Außenspiegel) 1.948 mm
    Breite (mit Außenspiegel) 2.100 mm
    Höhe 1.481 mm
    Radstand 3.171 mm
    Spur vorn 1.634 mm
    Spur hinten 1.647 mm
    Überhang vorn 968 mm
    Überhang hinten 1.123 mm
    Wendekreis 11,8 m
    Kofferraumvolumen 530 l
    Tankvolumen 80 l
    Trockengewicht 1.760 kg
    Gewicht betriebsbereit 1.860 kg
    Reifen
    Vorne 245/45 R19
    Hinten 275/40 R19
    Motor
    Zylinderzahl, Anordnung V6 60°
    Hubraum 2979 cm³
    Bohrung 86,5 mm
    Hub 84,5 mm
    Getriebe (ZF) 8-Gang-Automatikgetriebe
    Verdichtungsverhältnis 9,7:1
    Leistung 302 kW (410 PS)
    Maximales Drehmoment 550 Nm
    Fahrleistungen
    Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
    Beschleunigung 0-100 km/h 5,1 s
    Kraftstoffverbrauch und emissionen
    Verbrauch (kombiniert) 9,6 l/100km
    Verbrauch (innerorts) 13,8 l/100km
    Verbrauch (außerorts) 7,2 l/100km
    CO2-Emissionen (kombiniert) 223 g/km
    CO2-Emissionen (innerorts) 321 g/km
    CO2-Emissionen (außerorts) 167 g/km
    Abgasnorm EURO 6
    Effizienzklasse F

    Effizienzklasse downloaden