Quattroporte S Q4 - Technik

Ein innovatives, leichtes, vielseitiges und überaus sportliches Triebwerk

Innovativ, leicht und vielseitig: Das ist der 3,0-Liter-V6-Twin-Turbo-Motor des Quattroporte S Q4 mit einer Leistung von 301 kW (410 PS) bei 5.500 U/min. Im Sportmodus weist das Triebwerk ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter auf, das bereits bei 1.750 U/min erreicht wird. Der außergewöhnliche Drehmomentwert von 183 Newtonmeter pro Liter Hubraum ermöglicht es, entschlossen aufzutreten und dem Fahrer bei der kleinsten Bewegung des Gaspedals spontane Kraftentfaltung zu bieten.
 


Leistung als Bezugspunkt

Das V6-Triebwerk besitzt die unvergleichliche sportliche Berufung der Motoren von Maserati und sich viele relevante Teile mit dem V8-Aggregat des Quattroporte GTS teilt. So verfügen beide Triebwerke über die gleiche Bohrung und das gleiche Design der Brennräume sowie über die gleiche Ventilsteuerungs- und Direkteinspritzungstechnologie – raffinierte Lösungen, die in einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in lediglich 4,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h zum Ausdruck kommen.

 

Sportlichkeit mal vier

Kompaktheit, geringes Gewicht und Effizienz: Das sind die bedeutendsten Punkte des fortschrittlichen Allradsystems Q4. Es trägt dazu bei, ein sicheres Gefühl des Antriebs auch auf Fahrbahnbelägen mit geringer Haftung zu vermitteln. Das System verfügt über eine intelligente Steuerungslogik, mit der kontinuierlich die Drehmomentverteilung an alle vier Antriebsräder überwacht wird. Hierbei werden zahlreiche Parameter abgefragt, die nicht zuletzt auch den Fahrstil des Fahrers und die Fahrbahnbeschaffenheit berücksichtigen.


Sicherheit unter allen Bedingungen

Unter normalen Fahrbedingungen sendet das Q4 System 100 Prozent des Drehmoments an die Hinterräder. Bei Fahrbahnoberflächen oder Situationen mit geringer Haftung, sendet das System binnen von nur 150 Millisekunden den benötigten Antrieb an die Vorderräder bis die Situation bewältigt ist. Damit kann ein Maximum an Sportlichkeit und Traktion auf höchstem Sicherheitsniveau gewährleistet werden.

Neues, selbstanpassendes Getriebe

Das Drehmoment des V6-Motors wird von einem 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF der neuesten Generation gesteuert. Dieses Getriebe wird von einer selbstanpassenden Software unterstützt, die den Fahrstil und die Fahrbahnverhältnisse berücksichtigt und daraufhin die Schaltvorgänge anpasst. Das Getriebe verfügt über fünf Betriebsmodi: Auto Normal, Auto Sport, Manual Normal, Manual Sport und I.C.E. (Increased Control & Efficiency).


Ein Höchstmaß an Fahrvergnügen

Ein ungewohntes Zusammenspiel von Raumangebot und Agilität: Trotz des Radstands zugunsten des großen Innenraums besitzt auch der Quattroporte S Q4 ein exzellentes Handling, wie es für einen Gran Turismo typisch ist. Die Folge ist ein einzigartiges Fahrvergnügen, wie es normalerweise nur von Fahrzeugen mit erheblich kürzerem Radstand bekannt ist. Dazu tragen unter anderem die optimale Gewichtsverteilung sowie ein herausragendes Fahrwerk bei.